DIVSI / BUCERIUS FORUM 2016:
IS CODE THE NEW LAW? ETHIK UND VERANTWORTUNG IN DER DIGITALEN WELT


Eine gemeinsame Veranstaltung des  Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) und des Center for Transnational IP, Media and Technology Law and Policy. Veranstaltungsort ist die Bucerius Law School.

Ohne Informationstechnologie und eine Vernetzung über das Internet geht inzwischen fast nichts mehr. Die IT leitet uns in unseren beruflichen und privaten Lebenswelten. Sie trifft dort oftmals selbst Entscheidungen oder gibt uns zumindest Richtungen oder Rahmen für unsere Entscheidungen vor. Aber was bedeutet es eigentlich, wenn wir uns zunehmend auf Entscheidungsstrukturen verlassen, die nicht mehr menschlich sind? Welche Menschen bleiben dann noch verantwortlich und welche ethischen Grundsätze sollen dabei eigentlich gelten? Daher haben wir den Titel "Is Code The New Law? Ethik und Verantwortung in der digitalen Welt" als Leitfrage für unsere Veranstaltung gewählt.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Staatssekretär Gerd Billen warf die Chefredakteurin der WirtschaftsWoche Professor Dr. Miriam Meckel ethische Fragen am Mensch-Maschine-Merger auf. Auf dem anschließenden Podium setzten die Diskutanten sich mit diesen Fragen auseinander und diskutierten darüber, ob wir im digitalen Zeitalter eine neue Ethik brauchen. Der zweite Tag beleuchtete aus akademischer Perspektive die Aspekte von Ethik und Verantwortung in Zeiten der Digitalisierung.